Die 11 Jungfrauen wollten sich bald nach Ihrer Gründung 1997 nicht nur beim Dellbrücker Dienstagszug engagieren, sondern auch durch eine eigene Karnevalsparty neue Maßstäbe setzen.

Aus der Party wurde dann der Kostümball „Tanz der Vampire“, denn aus alten Überlieferungen ist ja bekannt, das Vampire besonders gierig auf Jungfrauenblut sind. Der erste Kostümball der Vampire fand noch in der historischen Eigelsteintorburg mit ca. 250 Langzähnen und Jungfrauen statt. Bereits ein Jahr später platzte der aufwendig dekorierte Eigelstein aus allen Nähten (einige Spinnweben sollen jetzt noch zu finden sein), so dass man 2000 in den Alten Wartesaal umzog.

Inzwischen feiern die 11 Jungfrauen jährlich mit ca. 1.000 Partygäste am letzten Samstag vor Weiberfastnacht den etwas anderen Karneval.